April 2017//

Tagebuch #002

Tagebuch #002

Logbucheintrag #002 – Daniel Gaisbauer Art

Die Woche war sehr erfolgreich und sehr interessant. Konnte für nächste Woche noch ein Shooting organisieren und einige Kontakte mit Models knüpfen. Dazu habe ich noch die Vernissage des Fotomarathons in Karlsruhe fotografisch dokumentiert. Dabei durfte ich die Olympus OMD E-M1 Mark 2 ausgiebig testen. Dazu aber gleich mehr. Zum Fotomarathon gibt es hier mehr:

https://www.facebook.com/PhotomarathonKarlsruhe/

Learning of the Week:

Benötige vielleicht doch eine neue Kamera. Wie bereits oben erwähnt, habe ich am Dienstag die OMD E-M1 Mark 2 intensiver testen dürfen und ich bin schon ziemlich angetan. Haptik ist sehr genial, liegt unwahrscheinlich gut in der Hand. Das fehl mir so ein wenig bei der E-M5 Mark 2. Was aber der absolute Knüller ist, ist der neue Bildstabilisator. Verschlusszeiten von einer Sekunde sind überhaupt kein Problem und wenn man sich dann noch bisschen anlehnt, dann sind auch zwei Sekunden kein Problem und das ist mal richtig geil. Aber das hat auch alles seinen Preis und der liegt noch bei rund 2.000€ für den Body.

Was war im Briefkasten?

Ein weiteres sehr interessantes Buch zum Thema Selbstvermarktung:

http://amzn.to/2qpxAAX

Meine Marke: Was Unternehmen authentisch, unverwechselbar und langfristig erfolgreich macht.

Was machen erfolgreiche Unternehmen anders als alle anderen? Wie vermarkte ich mich selbst am besten. Alles Themen die mich im Moment sehr interessieren und faszinieren.

Video der Woche:

Thema? Printen! Drucken! Wir leben in einem digitalen Zeitalter und das Analoge, das anfassen, berühren, fühlen kommt irgendwo immer kürzer. Ich selber bin nicht mit der analogen Fotografie groß geworden, aber das hole ich jetzt nach. Zwar nicht zu 100% aber zumindest was das Bilder in den Händen halten betrifft. Drucken, rahmen und aufhängen der Bilder vollendet meiner Meinung nach das Fotografieren. Dieses Video bringt es auf den Punkt:

App/Plugin der Woche

Für mich immer noch ein sehr hilfreiches und tolles Tool um meinen Bildern den letzten Schliff zu verpassen. Nik – Filter Collection. Wobei ich hier eigentlich nur mit zwei Filtern hier arbeite. Color Efex und Silver Efex. Silver Efex nutze ich, klar, um Bilder ins schwarz-weiß um zu wandeln. Meiner Meinung immer noch die einfachste Art und Weise tolle SW-Bilder zu gestalten. Color Efex habe ich für mich entdeckt, um Portraits einen abschließenden Farblook zu geben.

Wer mehr über die Nik-Filter lernen möchte oder sich mit anderen Nutzern austauschen möchte, dem kann ich die folgende Facebook Gruppe von Reckordzeitstudio aka Frank empfehlen:

https://www.facebook.com/groups/1739540899664839/

Bewerbungsfoto / Businessportrait

So far so good….bis zur nächsten Ausgabe!

Gruß Daniel

Tagebuch #001

Tagebuch #001

Hallo zusammen,

im Moment ist es hier etwas ruhiger geworden. Woran das liegt? Ich habe einige Projekte, Vorhaben etc. die ich in Zukunft realisieren möchte und dazu laufen im Hintergrund einige Planungen. Ihr wisst ja: Gut Ding will Weile haben 🙂

Was ich aber jetzt schon umsetzen kann bzw. will, ist mein wöchentliches Fototagebuch. In diesem Tagebuch möchte ich euch teilhaben lassen, was mich im Moment beschäftigt, woran ich arbeite, womit ich Probleme habe, was es Neues gibt, was ich lese, wie ich mich weiterbilde etc. Und das ganze dreht sich natürlich um die Fotografie und das Fine Art Printen.

Aktuelle Projekte bzw. in Planung:

Momentan arbeite ich an dem Projekt „Fitness-Model m/w“. Dazu habe ich den nächsten Wochen ein paar Shootings. Freu mich schon tierisch drauf und bin gespannt auf die ersten Ergebnisse. Wer hier mitliest und denkt, zu diesem Thema könnte ich auch Model stehen, einfach bei mir melden.

Was gibt es zu lesen?

Perfektes Posing mit System: Der Praxisleitfaden für Fotografen und Models (http://bit.ly/PosingBuch)

Sehr geiler Content rund um das Thema Posing. Hier wird einem nicht nur eine Pose nach dem anderen an den Kopf geknallt sondern es wird beschrieben, warum eine Pose funktioniert und warum nicht. Man kann damit also Posen analysieren und weiß dann am Ende warum das Bild nicht die Wirkung hat wie gewünscht.

Das Robbins Power Prinzip: Wie Sie Ihre wahren inneren Kräfte sofort einsetzen (http://bit.ly/TonyRobbins_PowerPrinzip)

Persönlichkeitsentwicklung steht bei mir im Moment sehr weit oben auf der To-Do Liste und dies ist ein Meisterwerk in diesem Gebiet! Muss man gelesen haben.

News of the Week:

Sony A9 – Holy Cow! Da hat Sony einen rausgehauen. 24MP Vollformat mit 20B/Sek.
Das ist ein klarer Angriff auf die Flaggschiffe von Canon und Nikon. Jetzt fehlen nur noch die großen Objektive und der Profi hat ein neues Spielzeug. Für den Hobby-Fotografen denke ich, ist dieses Spielzeug nichts. Für den wird jetzt eher interessant sein, wie sich der Preis (Gebrauchtpreis) der A7RII entwickelt.

App-Empfehlung

Insta Grid Maker – (http://bit.ly/2oP7iub)

Coole App um die „Timeline“ bei Instagram mit großen Bildern zu verschönern. Für Panoramen IMO sehr gut geeignet. Kann ein Bild in 3×1 / 3×2 oder 3×3 Bilder zerlegen. Wie gesagt, mir gefällts.

Was steht die Tage an:

Am Wochenende werde ich meinen Shop um ein paar neue Bild erweitern. Also kommt die Tage mal wieder vorbei um die neuen Bilder zu bestaunen.

www.daniel-gaisbauer.de
www.fineartdeko.com

Anfang Mai haben wir ne Woche Urlaub und neben dem ein oder anderen Shooting werde ich mich diesem kleinen Projekt wenden . Hab da noch die ein oder andere Idee, wie man die KappaFix Platten in Szene setzen könnte.
Ach und den Quenox Mini Dolly habe ich auch noch nicht ausführlich getestet. Werde ich aber spätestens im Urlaub machen.

Bis dann

Gruß Daniel

Christian Bischoff – DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN

Christian Bischoff - DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN

Christian Bischoff – DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN

Was für ein Erlebnis! Mit Sicherheit nicht für jeden etwas, aber das muss man erlebt haben.

Die Kunst dein Ding zu machen von Christian Bischoff öffnet dir innerhalb von zwei Tagen deutlich die Augen. Wenn du privat, zwischenmenschlich oder beruflich weiterkommen möchtest, dann ist Persönlichkeitsentwicklung ein Muss. Christian Bischoff, der verrückte Coach mit dem roten Stirnband tritt dir, bildlich gesprochen, zwei Tage volle Kanne in den Arsch. Kein rum eiern, volle Realität, mitten ins Gesicht.

Ein Arschtritt der besonderen Art den ich jedem nur empfehlen kann, der sein Ich auf ein neues Level heben möchte!
Think Big und mit kleinen, kontinuierlichen Schritten zum großen Ziel.

Zwei Tage lang an sich zu arbeiten mit einem Trainer der weiß von was er redet. Ein Energiebündel und Motivationsmaschine.
Ich danke dir Christian für etliche Ansatzpunkte und Ideen die ich an diesem Wochenende mitnehmen durfte.

Wir werden nächstes Jahr die zweite Stufe in Angriff nehmen und noch intensiver in die Materie einsteigen. Und bis dahin werden wir mit der Meisterwerk Leben-ERFOLGSBOX weiter an uns arbeiten.

Hier geht’s zum Seminar:

http://bit.ly/CB_DieKunstDeinDingZuMachen

Und hier zur Box:

http://bit.ly/Meisterwerkleben