Gaisbauer//

Tagebuch #005 Audio-Edition

      Tagebuch#5

Tagebuch #003

Tagebuch #003

Tagebucheintragung #003 – Daniel Gaisbauer Art

Wieder eine Woche vorbei und in diesem Fall eine Woche Urlaub vorbei. Die Zeit vergeht so schnell, unglaublich. Konnte aber einige Sachen erledigen und Vorbereitungen für die kommenden Shootings treffen. Dazu hatte ich am Donnerstag ein Fitness Shooting mit Inga. Tolles Model! Die Zusammenarbeit hat richtig Spaß gemacht. Gerne wieder. Dazu aber später mehr.

App/Software der Woche:

Ganz klar….ne nicht ganz klar. Habe zwei Tipps die mir, also mir persönlich, sehr vor und nach den Shootings von immenser Hilfe sind:

Zum einen ist es vor den Shootings die Software set.a.light 3D von Elixxier. Damit könnte ihr euch Licht Setups zusammenstellen und gleichzeitig die Auswirkungen auf das Model sehen. Also das Programm berechnet euch das alle und ihr seht sofort in real time wie sich das Licht auf eurem Model verändert, wenn ihr die Lichtquelle verändert, einen anderen Modifier verwenden oder oder oder. Geile Sache, kann ich jedem nur empfehlen.

Link: http://bit.ly/Elixxier_Licht

Zum anderen ist es für mich immer noch ne kleine Wunderwaffe. Das Beauty Retouch Panel für Photoshop CC. Klein, handlich, schnell und macht „fast“ alles was ich benötige um meine Portraits zu bearbeiten. Legt blitzschnell Ebenen an, kopiert Ebenen und macht noch vieles mehr.

Link: http://bit.ly/beautyretouchpanel

Model of the Week:

Wie oben bereits erwähnt, hatte ich am Donnerstag ein Shooting mit Inga. Thema/Motto war Fitness. Wir hatten eine richtig gute und lockere Atmosphäre im Studio und am Ende über 400 Bilder im Kasten. Die Posen kamen bei ihr wie aus der Pistole geschossen, war echt verblüfft, da sie wohl erst vor kurzem mit dem Modeln angefangen hat. Da hat jemand seine Hausaufgaben gemacht.

Link zur Facebook-Seite: https://www.facebook.com/modelingalisa

Learning of the Week:

Eigentlich ganz einfach aber irgendwie hat es der Mensch verlernt.

„Manchmal ist weniger einfach mehr!“

Kann man echt in allen Lebenslagen anwenden. Ob im Privaten oder der Fotografie. Nur weil uns alles Mögliche an technischem Schnickschnack zur Verfügung steht, müssen wir es nicht zwanghaft auch nutzen oder einbauen. Alles mal einfach halten und nicht immer versuchen um die Ecke zu denken. Spart einem zum einen Zeit und zum anderen Nerven.

Think about it.

Gadget/Hardware of the Week:

Grooooße Deep Octas!! Machen einfach, einfaches und tolles Licht.

Coming up next!

Am Montag geht es mit zwei Shootings in die neue Woche. Ein Business-Shooting und ein weiteres Fitness Shooting. Freu mich schon tierisch drauf und hab auch schon wieder neue Ideen, welche in diese Shootings einfließen werden.

Bis nächste Woche dann.

Gruß Daniel

PS: Vielleicht kommt nächste Woche ein Video-Tagebucheintrag. Mal schaun.

PSS: Trag euch hier ein, um das Tagebuch per E-Mail zu erhalten! http://bit.ly/Newsletter-DGART

Saal Digital – Fotobuch New York

Saal Digital - Fotobuch New York

Saal Digital Fotobuch-Test

Zwei Jahre ist der letzte Trip nach New York nun her und ich habe es endlich geschafft, ein Fotobuch mit all den tollen, inspirierenden und immer wieder schön anzuschauenden Bilder zu erstellen.

Für Saal Digital habe ich mich aus einem einfachen Grund entschieden:

Bis jetzt hat die Qualität immer gepasst, warum auch nicht beim Fotobuch?

Dann lasst uns mal den Erstellungsprozess, Lieferzeit, Qualität etc. etwas näher betrachten.

Beginnen wir mit der Saal Digital Software, mit der ich das Fotobuch erstellt habe. Im Prinzip ist hier alles selbsterklärend und recht einfach zu bedienen.

Ich habe mich für ein Fotobuch 28 x 28 cm mit den folgenden Qualitätsmerkmalen entschieden.

Auf Grund der genialen Haptik wollte ich das Cover unbedingt matt und wattiert haben und ich wurde vom Resultat nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Das wertet das Fotobuch unwahrscheinlich auf und es macht doppelt Spaß, dass Buch in die Hand zu nehmen. Also eine absolute Empfehlung von meiner Seite.

Für die Innenseiten habe ich mich für das glänzend Fotopapier entschieden und gegen den Barcode. Würde mich persönlich stören, auch wenn es nur ein kleiner Barcode ist.

Auf die Software und die Gestaltung des Fotobuchs möchte ich gar nicht näher eingehen, da es dazu auch ein Video-Tutorial (https://www.youtube.com/watch?v=AMQsVayWZMo) auf der Saal Digital Homepage gibt. Wie gesagt, ich finde die Software selbsterklärend und die Erstellung der einzelnen Seiten per Drag and Drop ist auch ein Kinderspiel. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt und wer keine hat, bekommt auch einige Vorlagen zur Verfügung gestellt.

Lieferzeit

Bestellt habe ich das Buch am Sonntag den 23.10. und am Dienstag bekam ich bereits die Versandmeldung. Nicht schlecht würde ich sagen. Und am Mittwoch durfte ich das schmucke Stück bereits in den Händen halten.

Lieferung innerhalb von 3 Arbeitstagen ist TOP!

Preis

Für dieses 60-seitige Buch (mit o. g. Merkmalen) habe ich 82,70€ inkl. Versand (3,95€) bezahlt.

Qualität

Wie bereits oben erwähnt, bin ich von der Haptik des matten und wattierten Covers sehr angetan. Macht doch einiges her und sieht top aus!

Jetzt kommen wir zum Herzstück des Fotobuchs….zu den Bildern und auf das verwendete Papier. Wie gesagt, ich habe mich für das glänzende Papier entschieden und hatte etwas bedenken bzgl. Fingerabdrücke. Da kann ich aber gleich Entwarnung geben. Fingerabdrück sind absolut kein Problem. Vor allem ist es ein richtig starkes Fotopapier, dass man auch sehr gut mit einem Tuch reinigen kann.

Die Bildqualität (Schärfe, Farben, Kontrast) ist makellos und ohne Einschränkungen empfehlenswert. Des weiteren habe ich keinerlei Oberflächenfehler finden können.

Durch das sehr starke Fotopapier ist auch hier die Haptik sehr edel und hochwertig. Was einem beim Stöbern durch die Bilder immer wieder ein kleines Lächeln ins Gesicht treibt. Und der Stolz auf das Erschaffene steigt nochmals um eine kleine Stufe.

Fazit

Von meiner Seite aus kann ich eine absolute Kaufempfehlung aussprechen, da ich persönlich sehr von der Qualität des Fotobuchs überrascht bin. In der Ausführung macht das Buch einfach einen sehr hochwertigen Eindruck und die Haptik ist einfach nur toll.

  • Qualität 9/10 Punkte
  • Haptik 9/10 Punkte
  • Verarbeitung 8/10 Punkte
  • Versand und Verpackung 10/10 Punkte
  • Preis 7/10 Punkte

66 Day Journal

66 Day Journal

Das 66 Day Journal von Matthew Mockridge

Bei diesem Beitrag geht es jetzt weniger um Fotografie sondern mehr um Persönlichkeitsentwicklung und um Ziele/Visionen umzusetzen.

Jeder Mensch hat Ziele und Visionen aber nur die wenigsten setzen diese in die Tat um. Dieses Projekt soll eich dabei unterstützen, dass Ihr eure Projekt umsetzt.

Schau mal rein.